20 Jahre „Junge Kunst“

Preisträger 2004

Sandra Urba

KLAVIER

Kreis Paderborn. Bereits im Alter von sechs Jahren erhielt die gebürtige Litauerin ihren ersten Klavierunterricht. Später studierte Sandra Urba zunächst an der Hochschule für Musik in Detmold, wo sie ihr Diplom mit Auszeichnung absolvierte. Auch ihr Masterstudium an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln beendete sie mit Auszeichnung. Sandra Urba ist inzwischen eine gefragte Solo- und Kammermusikerin. Regelmäßig tritt sie in renommierten Konzerthäusern wie der Tonhalle Düsseldorf oder der Kölner Philharmonie auf. Zahlreiche Auszeichnungen zeugen von ihrer außergewöhnlichen Begabung. So gewann sie 2007 den zweiten Preis beim Lions Musikpreis Deutschland und 2011 den ersten Preis des Internationalen Münchner Klavierpodiums. Sandra Urba veröffentlichte 2013 ihre erste CD, auf der sich hauptsächlich Werke von Schumann befinden.

Christina Pott

DESIGN

Kreis Höxter. Nach einer Ausbildung zur Goldschmiedin und einer anschließenden Tätigkeit als Goldschmiedegesellin besuchte Christina Pott die Fachschule für Schmuckgestaltung in Hanau. Dort absolvierte die gebürtige Höxteranerin von 2004 bis 2006 ein Gaststudium. Seit Abschluss ihres Studiums arbeitet Christina Pott als freischaffende Schmuckgestalterin in Paderborn. Bisher designte sie zwei eigene Kollektionen. Ihre Stücke überzeugen vor allem durch filigrane Arbeiten und gleichzeitig schlichtes Design. Ihre Kollektionen präsentiert sie im Internet.

Éva Ludman

MALEREI

Debrecen/Ungarn. Éva Ludman machte ihr Interesse an der Kunst zum Beruf und besuchte zunächst vier Jahre lang eine Berufsschule für Künste. Danach begann sie eine Lehrer-Ausbildung für Kunst und gestalterische Erziehung. Seit 2006 ist sie als Expertin für Kulturmanagement an der Universität Pécs/Ungarn tätig. Neben ihrer pädagogischen Tätigkeit verfolgt sie weiterhin ihr künstlerisches Talent. Ihre Werke wurden bereits in zahlreichen Ausstellungen gezeigt. Éva Ludman ist zudem Mitglied im Verband der Grafik-Künstler Ajtósi Dürer.

 

Szabolcs Süli-Zakar

KUNST/MALEREI

Debrecen/Ungarn. Szabolcs Süli-Zakar studierte neben seiner Leidenschaft, der Kunst, auch Geografie an der Universität von Pécs. Nachdem er zunächst als Lehrer arbeitete, ist der Künstler nun seit 2012 Senior Member des Studios der Young Artists Association. Zahlreiche Preise würdigten in den vergangenen Jahren sein künstlerisches Talent. So gewann Süli-Zakar 2010 unter anderem den „Gyula Derkovits” National Art Award in Ungarn. Gefragt ist der Künstler inzwischen vor allem in den Bereichen „Skulpturen“ sowie „Video- und Klanginstallationen“. Zu bewundern sind seine Werke sowohl in zahlreichen Einzel- als auch Sammelausstellungen in Ungarn und anderen Ländern Europas sowie im Internet.